Seit ich zehn war, sehe ich die Welt in Fotos. Damals begann alles

mit einer kleinen Plastekamera für 20 DDR-Mark.

Vom Geld für meinen ersten Ferienjob ein Jahr später

kaufte ich mir einen "richtigen" Fotoapparat.

Später wurde jede gesparte Mark in Fotolabortechnik und Fotozubehör gesteckt.

1988-90 -Es folgte eine Ausbildung zum Schrift-und Grafikmaler

an der DEWAG-Betriebsschule. Nebenbei arbeite ich für

verschiedene Tageszeitungen, die meine Fotos drucken.

Wendezeit 89/90. Ich bekomme das Angebot meinen Nebenjob

zum Hauptberuf zu machen. Seit August 1990 arbeite ich

als selbstständiger Pressefotograf für verschiedene Verlage

und Fotograf für zahlreiche Firmen, Privataufträge oder

öffentliche Auftraggeber. Ich bin nicht der klassische

Studiofotograf und betreibe auch (noch) kein Fotostudio.

Ich fotografiere beim Kunden vor Ort oder in vorher

ausgewählten Locations. Ich möchte das Fotoshooting

für Euch zum Erlebnis werden lassen. Meine Ideen,

meine Bildsprache, meine anderen Methoden,

die etwas andere Art der Fotografie macht

mich als Fotograf aus. Mein Stil ist die moderne Fotografie

die Emotionen einfängt, wie sie sind (kein ständiges: bitte mal lächeln),

die durch das Motiv besticht, nicht durch Effektehascherei.

Bilder die authentisch sind und trotzdem ausgefallen sein können.